Hallo an alle!
Seit Ende Mai sind wir nun dabei auf einer Brachfläche in der Schulze-Delitzsch-Straße im Leipziger Osten einen Ort aufzubauen, der sowohl Wohnraum für uns als auch offener Raum werden soll, in dem Menschen aus der Nachbarschaft und darüber hinaus unkommerziell und selbstorganisiert zusammen kommen und tätig werden können.
Die Deutsche Bahn als offizielle Eigentümerin hatte uns zunächst nicht räumen lassen, wohl in der Hoffnung dass die Stadt die Fläche wie geplant übernimmt und uns in ihr Konzept eines Stadtteilparks bzw. Urbanen Waldes integriert.
Auch wenn sich die Stadt öffentlich pro Wagenplätze ausspricht und uns im Gespräch zugesichert hat, dass sie Wagenplätze auf öffentlichen Flächen dulden würde, hat sie die Verhandlungen zur Übernahme der Fläche eingestellt.
Am 7. Oktober haben uns nun Vertreter_Innen der Bahn persönlich und per Schreiben mitgeteilt, dass sie gegen Trailermoon eine Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung gestellt haben, und drohen nach einer „angemessenen Frist“ das Grundstück räumen zu lassen. Am 21. Oktober soll in der Oberbürgermeisterrunde darüber entschieden werden ob die Stadt uns alternative Flächen zur Verfügung stellt. Sollte das abgelehnt werden stehen wir bald auf der Straße!
Haltet euch bereit für (Soli-) Aktionen in nächster Zeit! Kommt Sonntag- oder Dienstagabend vorbei zum beratschlagen. Trailermoon bleibt und Trailermoon braucht euch!
Die Stadt gehört uns allen!