Stand 28. Mai

Am Samstag, den 24.05. zogen wir auf die Fläche und in den darauf folgenden Tagen wurde eine Infrastruktur, d.h. Toilette, Freiküche und „Wohnzimmer“, aufgebaut. Am Wochenende kamen viele Menschen kamen um sich an der Aktion zu beteiligen und mit uns die Fläche zu genießen. Wir saßen gemeinsam am Lagerfeuer, es gab Musik und Essen für alle. Am Dienstag, den 27.5.14 nahmen 3 Mitarbeiter der Eigentümerin, der DB Netz AG, Kontakt zu der Gruppe auf und kamen zu diesem Anlass persönlich in Begleitung der Polizei vorbei. Nach einer Begehung des Geländes wurde auf eine Zwangsräumung verzichtet. Die DB sprach eine Duldung aus, die an folgende Bedingungen geknüpft ist: – Der Platz im aktuellen Zustand wird geduldet. Das Hausrecht für das Areal liegt weiterhin bei der Grundstückseigentümerin, der DB Netz AG, die jederzeit angekündigt das Gebiet betreten kann. Der Ist-Zustand wird in regelmäßigen Abständen von der DB-eigenen Sicherheitsfirma kontrolliert. – Die Gruppe verpflichtet sich selbst, auf eigene Sicherheit zu achten – Aus Sicherheitsgründen werden die Gebäude auf der Fläche von der DB Netz-AG gesichert.

In einem Telefonat am Mittwoch, den 28.05.14, wurde die am Tag zuvor getroffene Vereinbarung von der DB Netz AG nun bereits wieder in Frage gestellt, womit die Gruppe Trailerpark wieder von einer Räumung bedroht ist. Wir fordern die Stadt Leipzig auf, umgehend mit der DB Netz AG und uns in Verhandlungen zu treten, um gemeinsam eine Lösung für die zukünftige Nutzung der Brachfläche durch die Gruppe Trailerpark zu finden. Wir fordern das Gelände in der Schulze-Delitzsch-Straße mietfrei und dauerhaft nutzen zu können!